Seiltanz

Explore. Dream. Dive.

Ein Sommerwochenende in Schladming-Dachstein

Eine kurze Auszeit in den Bergen kann bei mir wahre Wunder bewirken. Egal wie genervt und gestresst ich war, danach sieht die Welt einfach wieder soviel besser aus. Tapetenwechsel, etwas ins Schwitzen kommen und viel frische Luft sind das beste Rezept für meine Glückshormone.

Nachdem wir unseren Trip nach Österreich krankheitsbedingt im Juli absagen mussten, konnten wir zum Glück noch auf September umbuchen. Die lieben Besitzer vom Grundlehnerhof haben uns übrigens, trotz Storno am Anreisetag, nichts berechnet. Aber im September waren wir alle fit und haben unser zwar kleines, aber feines Zimmer bezogen. Draußen auf dem Hof wartete schon der Katzennachwuchs und auch die Alpakas auf uns. Spielplatz mit Alpakas

Ein Nachmittag auf dem Rittisberg

Am Ankunftstag fuhren wir noch ganz entspannt mit dem Sessellift hoch zum Rittisberg. Die kleine Rundwanderung zum Gipfel konnten wir uns nicht entgehen lassen. Unterwegs hatten wir auch einen tollen Blick auf das Dachsteinmassiv. Auf dem Weg pflückten wir links und rechts vom Wegrand immer wieder Heidelbeeren. So kamen wir ~45 Minuten später wieder gestärkt und leicht blau verfärbt an der Bergstation an. Dort durfte der Kleine sich dann noch am Höhenspielplatz (mit kleiner Wasserecke) austoben. Kleine Wanderung zum Gipfelkreuz des Rittisbergs

Wanderung zum Moaralmsee

Am nächsten Tag schnürten wir unsere Wanderschuhe und schulterten Kraxe und Rucksack. Ich hatte mir bei Komoot die Wanderung zum Moaralmsee im Gumpental herausgesucht. Auf dem Weg zum Parkplatz landeten wir schließlich auf einer Forststraße und wir haben uns lieber bei der Stangl Alm telefonisch erkundigt ob wir wirklich bis dahin fahren dürfen. Das war aber kein Problem und wir hätten nicht unbedingt schon vorher zwischen einer kleiner Kuhherde parken müssen ;-)
Die Wanderung selbst war sehr kurzweilig und die Landschaft einfach super schön. Am See machten wir dann eine größere Pause und der kleine Mann durfte auch ein paar Schritte wagen. Das hatte er schließlich nur wenige Wochen zuvor gelernt ;-)
Auf dem Rückweg kehrten wir noch bei der Stangl Alm ein und genossen das Panorama bei Kaiserschmarrn und Radler. Wunderschöne Natur rund um den MoaralmseeWanderung zum MoaralmseeMoaralmsee Wanderung von der Stangl AlmPanoramablick von der Stangl Alm in Schladming

Seenrundwanderung ab der Reiteralm

Der Tag startet mit einer kurzen Autofahrt nach Schladming. Von dort aus bringt uns die Gondel hoch zur Reiteralm. Wir entscheiden uns für die kleine Seenwanderung und kommen so am Spiegelsee, Untersee, Waldsee und dem ‚Glackerch‘ vorbei. Wer mag, kann diese Tour noch bis zum Obersee erweitern.

Zuerst laufen wir wie viele andere auch bis hoch zum Spiegelsee und genießen den Blick auf den Dachstein. Auch die Ziegen die es sich in der Sonne gemütlich gemacht haben, waren ein kleines Highlight. Ein kurzes Stück den gleichen Weg zurück und man kommt zum Abzweig der einen zum Untersee bringt. Hier lässt man dann auch die meisten anderen Touristen zurück. Weniger schön ist es aber trotzdem nicht. Der Spiegelsee und seine Ziegen Blick auf den Untersee ReiteralmSeenwanderung von der Reiteralm

Mit der Sommercard auf den Dachstein

Als ich mich im Vorfeld mit unserer Zielregion beschäftigt habe, kam ich wieder auf die Sommercard zurück. Diese bekommt man schon aber der ersten Übernachtung mit dazu und das Beste daran – jeden Tag könnt ihr eine andere Bergbahn kostenlos nutzen. Deshalb konnten wir es uns nicht nehmen lassen, am Abreisetag noch die Dachstein Gletscherbahn zu nutzen. Über die Mautstraße ging es rauf bis zur Talstation und anschließend mit der Gondel in ca. 6 Minuten hoch bis auf 2.700 Meter. Wer Glück hat, kann die Panoramagondel nutzen und so auf der Dachterrasse der Gondel hoch fahren. Im Sommer solltet ihr eine Reservierung vornehmen. Ausblick auf den Dachstein von der MautstraßeSo gingen unsere Tage in Schladming-Dachstein mit einem tollen Highlight zu Ende. Dank der Sommercard war der Kurztrip auch gar nicht so teuer und wir kommen sicher bald wieder – gespeicherte Pläne habe ich noch genug.

Leave A Comment

Your email address will not be published.